Herbstfest sehr gelungen!

Categories Neuigkeiten

04.10.2014 Herbstfest bei der Ökoma! Mit dabei war Motoko mit einer Grünteezeremonie wahlweise Sencha oder Matcha (bald übrigens auch Sonntags in der Ökoma und jeden 3. Sonntag im Monat im Cafe du Kräh auf der Krahestrasse), Windrather Tal Station, Reiki Kurzbehandlung, schönes und regionales von Hans im Topf, Umsonstladen, Kegeln für die Kinder, fantastische Musik mit Impulso, Fahrradversteigerung und lecker Essen! Angeboten wurde eine vegane Kürbissuppe von Master Peter gekocht (20 l waren leider zu wenig, sorry), vegane Hot Dogs und lecker Kuchen von unserem Bäcker Schomaker bzw. von unseren Kunden selbstgebacken.

Danke an alle! Wir hatten grossartige Helfer, viel Spass, super harmonische Stimmung und bomben Wetter!

Hier als Belohnung das Rezept:

Kürbis-Möhrensuppe mit Lauch und Kokosmilch

-1Kürbis (ca 1kg)

-300g Möhren

-100g Petersilienwurzel

-das Weiße von 1 Porreestange

-1 Zwiebel (mittelgroß)

-1 Knoblauchzehe

-30g Ingwer

-1 säuerlicher Apfel

-1 getrocknete Chili oder aus der Mühle

-200ml Weißwein

-500 ml Wasser

-1 Dose Kokosmilch (ca 300/400ml)

-Brühepulver

-Saft und Schale von einer Zitrone

-Prise Zimt, Curry

-Salz, Pfeffer/Pariser Pfeffer, Muskat

Die weiße Lauchstange der Länge nach halbieren und gut auswaschen; dann in dickere Scheiben schneiden

Kürbis waschen, zerteilen und in ca 2 cm dicke Würfel schneiden

Möhren und Petersilienwurzel schälen und in Stücke schneiden (etwas kleiner, als Kürbis)

Zwiebel, Ingwer und Knoblauch schälen und kleinhacken (kann gemischt werden)

Apfel schälen, entkernen und in ca 2cm dicke Stücke schneiden

Zwiebel-Ingwer-Knoblauch Gemisch in etwas Butter laaaangsam schmoren lassen..

Mit ein wenig Currypulver abstäuben und verrühren,

Möhren und Petersilienwurzel dazu, weiter auf etwas erhöhter Hitze anziehen….

Chili zerhacken und zufügen

Lauch dazu und nochmal 2 min dünsten

Mit Wein ablöschen und aufkochen lassen

Wasser zufügen und  Brühepulver einrühren, köcheln lassen, so ca 10min

Nun Apfel- und Kürbisstücke dazu und die Kokosmilch reingeben

Einmal kurz aufkochen lassen und bei geschlossenem Deckel weitere 10 min köcheln

Zitrone ganz fein abreiben und die Schale dazugeben

Prise Zimt, frische Muskatnuss und Pfeffer nach Belieben

Wenn das Gemüse weich genug ist, mit dem Pürierstab gut durchfräsen….bis das ganze schön sämig ist

Mit Zitronensaft abschmecken und bei Bedarf nachwürzen…

Noch einmal kurz aufkochen lassen

Man kann das Süppchen natürlich auch sehr gut mit Soyasauce oder Tamari abschmecken…2014-09-23-18.36.56

Als Deko bzw Vollendung eignen sich sehr gut:

-gerösteter Sesam & Kürbiskerne, danach grob gehackt

-frittierte Kräuter (Basilikumblätter, Petersilienblätter); einfach im Topf etwas Bratöl gut erhitzen und die Blätter rein, danach auf Küchenpapier abtropfen und leicht salzen

-frittierte Rote Beete; schälen, halbieren und ganz feine Scheiben schneiden; dann wie bei den Kräutern vorgehen…schmeckt klasse und sieht super auf der Suppe aus. Kann man auch schon am Tag vorher machen

-das Grün von dem Lauch; klein geschnitten, in wenig  Wasser (gesalzen) aufkochen und danach in einem Mixer super glattpürieren, durch ein Sieb streichen und abschmecken…und dann tropfenweise auf der Suppe verteilen und mit einem Zahnstocher durch die Tropfen ziehen; sieht äußerst fein aus;-)

Kann man auch schon vorher machen und vor dem Fertigstellen der Suppe kurz erwärmen…

-Oder einfach nur mit Schnittlauch oder gerösteten Brotwürfeln…;-)

Comments are closed.