Lupi Love – Lupinenaufstrich von Zwergenwiese

Categories Neuigkeiten

lupiloveSüßlupinensamen*, gekocht 33%, Wasser, Sonnenblumenöl*, Möhren*, Apfelpüree*, Sultaninen*, Bananen* getrocknet, Agavendicksaft*, Kokos-nussöl*, Meersalz, Kartoffelstärke*, Zitronensaftkonzentrat*, Curry* 0,6% (enthält Senf*), Lupinenmehl*, Cayennepfeffer*, Pfeffer*.

*aus kontrolliert-biologischem Anbau

Die Serie Lupi Love ist der neue Brotaufstrich von Zwergenwiese. Süßlupinen sind eine tolle Alternative zu Soyabohnen. Sie liefern wertvolles pflanzliches Eiweiss. Von Sportlern wird gerne das Süßlupinenmehl genommen zur Unterstützung beim Muskelaufbau.

Ausserdem ist die Lupine eine einheimische Pflanze und ein toller Bodenverbesserer. Durch die Knöllchenbakterien an ihren Wurzeln wird Stickstoff in den Boden eingebracht und verbessert so die Fruchtbarkeit des Bodens.

image descriptionlupine500

Einen sehr schön geschriebenen Artikel zu all den unglaublichen Vorteilen der Lupine gibt es hier:

 

Lupinen: Milch- und Fleischersatz

Alena Schuster

Als heimische Alternative zu Soja wurden Lupinen vor einigen Jahren groß gefeiert. Die Produkte aus der eiweißreichen Hülsenfrucht halten allerdings nur zögerlich Einzug in den Naturkostmarkt. Dabei hat die vielseitige Pflanze einiges zu bieten.

Bei den alten Ägyptern und Griechen, aber auch bei den Indios in Südamerika galten Lupinen-Samen als hochwertiges Grundnahrungsmittel. Die aus dem Mittelmeergebiet stammende, heute in ganz Europa angebaute Pflanze zählt zu den Leguminosen, ist also eine Hülsenfrucht. Ursprünglich beinhalteten die über 200 Arten der Lupinenfamilie einen hohen Anteil bitterer und auch giftiger Alkaloide. Neu gezüchtete Sorten sind mittlerweile jedoch praktisch alkaloidfrei. Als Nahrungsmittel sind die weiße, die gelbe und die blaue Süßlupine von Bedeutung sowie die Andenlupine, die vor allem im Hochland des südamerikanischen Kontinents genutzt wird. Der Name Süßlupine beruht nicht auf einem süßen Geschmack, sondern lediglich auf der Abwesenheit der Bitterstoffe.

Süß-Lupinen: Wertvoller Inhalt

Lupinensamen ähneln in ihrer Zusammensetzung den Sojabohnen. Mit einem Anteil von 36 bis 48 Prozent gelten sie als äußerst eiweißreich. Da alle unentbehrlichen Aminosäuren enthalten sind – inklusive Lysin, das in den meisten Getreidesorten kaum vorliegt – ist das Lupinen-Eiweiß besonders hochwertig. Der Fettgehalt beträgt vier bis sieben Prozent, womit die Süß-Lupinen deutlich fettärmer sind als Sojabohnen. Das Fett besteht zu einem großen Anteil aus wertvollen einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Da die Lupinensamen gleichzeitig reichlich Carotinoide und Vitamin E liefern, sind diese Fettsäuren gut vor Oxidation geschützt. Betrachtet man die Fraktion der Kohlenhydrate, fällt auf, dass die Süßlupine keine Stärke und kein Gluten enthält. Lupinen gelten außerdem als gute Quelle für Mineralstoffe und Spurenelemente, besonders von Kalium, Calcium, Magnesium und Eisen. Außerdem sind reichlich sekundäre Pflanzenstoffe vorhanden, beispielsweise die beiden Isoflavonoide Genistein und Daidzein, denen Wissenschaftler krebshemmende, antioxidative und antimikrobielle Wirkungen zuschreiben.

Im Vergleich zu anderen Hülsenfrüchten sind Lupinen besser verträglich, da sie weniger blähende Substanzen enthalten. Ein weiterer Vorteil ist, insbesondere für Allergiker, dass sie ein geringeres allergenes Potenzial als Sojabohnen besitzen. Auch aus ökologischer Sicht haben die Lupinen deutlich die Nase vorn: Die Hülsenfrucht wächst auf heimischem Boden und alle Produkte, die hierzulande aus Lupinen hergestellt werden, stammen aus ökologischem Anbau.

Hier weiterlesen: http://www.ugb.de/lupinen-suesslupinen/suesslupinen-fleischersatz-aus-lupinen/

Hier noch  ein link mit einem guten Beitrag  vom Bayerischen Rundfunk:

http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/unkraut/themen-nach-rubriken/handwerk-tradition/lupinen-nahrungsmittel-vegetarisch-100.html

 

Ausserdem schmeckt der Zwergenwiese Aufstrich richtig gut! Wir haben bisher 2 Sorten eingelistet, Curry und Zwiebel Knoblauch.

Viel Spass beim probieren

 

Comments are closed.