Ökologische Marktwirtschaft


Die ÖKOMA ist eine GmbH, die von den Mitarbeiter*innen und Beteiligten übernommen wird.

Die Gesellschafter sind die bestimmenden Personen der GmbH in der so genannten Gesellschafter-Versammlung.
Sie tragen die größte Verantwortung in der GmbH, bündeln die Einlagen der Beteiligten und bringen sie zusammen mit ihrer eigenen Einlage als Kapitaleinlage in die GmbH ein. Gesellschafter benötigen eine eigene Einlage in Höhe von mindestens 1000 €. Die Bündelung der Haushaltseinlagen der Beteiligten soll sich gleichmäßig auf alle Gesellschafter verteilen. Gesellschafter sollte nur werden, wer es auch ernst meint und langfristig dabeibleiben will. Denn jede Gesellschafteränderung verursacht hohe Notar- und Beurkundungskosten. Die Gesellschafter erhalten von den Beteiligten zusätzlich zur eigenen Einlage deren Einlagen per Darlehensgebervertrag, um sie in die GmbH als Eigenkapital einzubringen.

Gute Kommunikation zwischen Beteiligten, Mitarbeitern und Gesellschaftern oder Beiräten ist die wichtigste Erfolgsgrundlage der ökologischen Marktwirtschaft.


Informationen zum Beteiligtensystem